Weiter zum Inhalt

Mittelverwendung

Großes Engagement für behinderte und schwer kranke Kinder


ROMIUS Stiftung unterstützt das Kinderzentrum „stups" in Krefeld mit über 43.000 Euro

Grenzach/Mannheim/Penzberg. Das Kinderzentrum „stups" in Krefeld wird durch die ROMIUS Stiftung mit einem Betrag von 43.756,32 Euro unterstützt. Dr. Claus-Jörg Rütsch, Vorsitzender des ROMIUS Stiftungsrates, überreichte den symbolischen Scheck am 21. Januar an Karin Meincke, Vorsitzende der DRK-Schwesternschaft und des Kinderzentrums „stups" in Krefeld.

„Wir sind sehr beeindruckt vom Konzept des Kinderzentrums „stups", das deutschlandweit einzigartig ist. Sie bieten damit schwer kranken und behinderten Kindern und deren Familien Unterstützung in der Not - und das rund um die Uhr. Die hohe Spendenbereitschaft der Roche-Mitarbeitenden zeigt, dass es für uns eine Herzensangelegenheit ist, diese wichtige Arbeit mit schwer kranken Kindern zu unterstützen", so Claus-Jörg Rütsch bei der gemeinsamen Scheckübergabe mit Dagmar Baake, Vorsitzende des ROMIUS Stiftungsvorstandes, und Claudia Völz, Vorsitzende des Betriebsrates der Roche Pharma AG.

Karin Meincke, die den symbolischen Spendenscheck für das Kinderzentrum in Empfang nahm, freute sich: „Die Nachfrage nach ambulanter und stationärer Pflege zur Entlastung der Eltern ist enorm. Mit Unterstützung der ROMIUS Stiftung können wir nun zusätzliche Lagerungskissen anschaffen und die Ausstattung eines Snoezelen-Entspannungsraumes mit Wasserbett, Licht- und Klangsäulen finanzieren. Darauf freuen sich unsere kleinen Patienten ganz besonders." 

Im Dezember 2013 sammelten die Roche-Mitarbeitenden in Deutschland anlässlich einer Weihnachtsspendenaktion über 20.000 Euro für den guten Zweck. Die Spenden wurden von den deutschen Roche-Gesellschaften verdoppelt und über die ROMIUS Stiftung koordiniert.

Das beispielhafte Konzept dieses Kinderzentrums wurde von der DRK-Schwesternschaft Krefeld entwickelt und ist bundesweit nach Expertenmeinung einzigartig. Das Netzwerk von „stups" erleichtert die schwere Alltagssituation von Familien, deren Kind behindert oder sehr krank ist, durch einen ambulanten Kinderkrankenpflegedienst. Es umfasst außerdem eine stationäre Pflege auf Zeit, damit Eltern entlastet werden und neue Kraft schöpfen können. Eine integrative Kindertagesstätte sowie ein Spiel- und Begegnungshaus runden das Angebot ab. Das Kinderzentrum bietet unbürokratische Hilfe für alle denkbaren Probleme - sieben Tage die Woche rund um die Uhr - auch dann, wenn Krankenkassen nicht bezahlen.

Spendenübergabe Weihnachstspendenaktion 2013 ROMIUS stups

Dr. Claus-Jörg Rütsch, Vorsitzender des ROMIUS Stiftungsrates, überreichte den symbolischen Scheck an Karin Meincke, Vorsitzende der DRK-Schwesternschaft und des Kinderzentrums „stups" in Krefeld - gemeinsam mit  Claudia Völz, Vorsitzende des Betriebsrates der Roche Pharma AG und  Dagmar Baake, Vorsitzende des ROMIUS Stiftungsvorstandes (v.l.).

zurück

Spenden

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, helfen Sie uns helfen. Ihre Spende erreicht uns unter folgender Bankverbindung:

ROMIUS Stiftung
Deutsche Bank Lörrach
Kto.-Nr. 2100717
BLZ 683 700 34
IBAN: DE28 6837 0034 0210 0717 00
BIC: DEUTDE6F683