Weiter zum Inhalt

Mittelverwendung

Scheckübergabe an ausgewählte Organisationen


Roche-Mitarbeitende spenden über 37.000 Euro für hilfsbedürftige Kinder

Grenzach/Mannheim/Penzberg. Rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Roche in Deutschland nahmen am globalen Benefizlauf ‚Roche Children's Walk‘ teil und sammelten an allen deutschen Standorten Spenden in Höhe von insgesamt 37.780 Euro. Mit ihrer Spende unterstützen die Roche-Mitarbeitenden in diesem Jahr drei Organisationen, die sich um schwer kranke Kinder und Jugendliche kümmern. Es handelt sich dabei um den Verein „Neuro-Kids - Neurologisch erkrankte Kinder" in Mannheim, das Kinderhaus Luftikus in Baiersbronn sowie den Hauner Verein in München. Die ROMIUS Stiftung koordiniert die Spenden aller Roche-Mitarbeitenden in Deutschland und sorgt dafür, dass sie ohne Verwaltungskosten direkt und projektbezogen eingesetzt werden.

Claudia Böckstiegel, Vorsitzende des ROMIUS Stiftungsrates, überreichte am 4. Juli den symbolischen Spendenscheck an die Vertreter der drei ausgewählten Organisationen. Jede Organisation kann sich über ein Drittel der Spendensumme freuen. „Ihre Organisationen wurden von den Roche-Mitarbeitenden vorgeschlagen und wir haben sie ausgewählt, weil jede einzelne uns mit ihren Konzepten überzeugt hat. Ich freue mich sehr, dass das Engagement und die Spendenbereitschaft der Roche-Mitarbeitenden auch in diesem Jahr wieder sehr hoch ist. Dies beweist, dass es für uns alle ein großes Anliegen ist, Ihre so wichtige Arbeit in Therapie und Pflege schwer kranker Kinder und Jugendlicher zu unterstützen", so Claudia Böckstiegel, Vorsitzende des Stiftungsrates der ROMIUS Stiftung, bei der gemeinsamen Scheckübergabe mit Ulrich Winkel, Mitglied des ROMIUS Stiftungsrates, Dagmar Baake, Vorsitzende des ROMIUS Stiftungsvorstands, Beatrixe Linder, Mitglied des ROMIUS Stiftungsvorstands und Cord Jensen, 2. stellvertretender Betriebsratsvorsitzender der Roche Pharma AG, in Grenzach.

Die Vertreter der Organisationen, die den symbolischen Spendenscheck gemeinsam in Empfang nahmen, waren überwältigt. „Die Neuro-Kids danken der ROMIUS Stiftung von ganzem Herzen für die großartige Unterstützung durch die Roche-Mitarbeitenden und die Firma. Mit dem sensationellen Spendenbetrag können wir nachhaltig neurologisch kranke Kinder betreuen. The mission is possible - dank Ihrer Spende! Ihr soziales Engagement ist beispiellos!", betonte Dr. med. Nayla Samina Shazi-König, Geschäftsführung Verein Neuro-Kids. Und Astrid Rüsing, Leiterin des Kinderhauses Luftikus, ergänzte: „Auch wir danken Ihnen recht herzlich. Die Spende kommt unseren Kindern im Außenbereich des Kinderhauses Luftikus zugute. Damit werden wir unter anderem ein Trampolin für Kinder im Rollstuhl anschaffen."


In München sollen die Spenden für den Bau einer Außentherapiestätte am integrierten sozialpädiatrischen Zentrum für chronisch erkrankte und behinderte Kinder des Dr. von Haunerschen Kinderspitalsverwendet werden. Das Kinderhaus Luftikus benötigt außerdem dringend therapeutische Geräte für beatmete Kinder im Rollstuhl. Und bei den „Neuro-Kids" in Mannheim werden die Spenden für die Modernisierung des Spielzimmers und die Umgestaltung des Snoezelen-Raumes benötigt.

Spendenbetrag wird verdoppelt

Wie jedes Jahr verdoppeln die deutschen Roche-Gesellschaften anschließend den Betrag, den die Mitarbeitenden gespendet haben. Dieser Teil wird zur Unterstützung von hilfsbedürftigen Kindern in Malawi verwendet. Er fließt in Projekte, die den Aufbau von vier Vorschulzentren unterstützen und von der Roche-Partnerorganisation ActionAid Malawi durchgeführt werden.

„Neuro-Kids" - Neurologisch erkrankte Kinder Mannheim e.V.

Im Dezember 1998 haben Ärzte und Kinderkrankenschwestern der neuropädiatrischen Station der Kinderklinik Mannheim den Verein "Neurologisch erkrankte Kinder Mannheim e.V." unter der Leitung von Prof. Dr. Stephan König gegründet. Die Organisation unterstützt nachhaltig eine in der Öffentlichkeit kaum beachtete Gruppe von neurologisch erkrankten Kindern. Zum einen wird versucht, den kleinen Patienten die oft notwendigen Aufenthalte auf der Station durch die Anschaffung von visuell anregender Raumdekoration und Spielwaren ein wenig angenehmer zu gestalten. Zum anderen bekommen Familien im häuslichen Umfeld konkrete Hilfestellungen, um so die immer größer werdende Lücke der medizinischen Versorgung zu schließen. Unterstützt werden soll die Modernisierung des Spielzimmers. Darüber hinaus soll die Umgestaltung des Snoezelen-Raumes und die Anschaffung neuer Einrichtungsgegenstände finanziert werden, damit dort Frühchen, palliativ behandelte Kinder und Jugendliche sowie schwerst mehrfach behinderte Kinder musiktherapeutisch begleitet werden können. http://www.neurologisch-krankes-kind.de

Kinderhaus Luftikus, Baiersbronn (Nordschwarzwald)

Das Kinderhaus Luftikus in Baiersbronn ist seit Sommer 2015 das neue Zuhause für intensivpflegebedürftige Kinder mit Perspektiven für eine kindgerechte Entwicklung. Eine ehemalige Skifabrik wurde dort auf einer idyllischen Anhöhe im Nordschwarzwald in eine gemütliche Wohneinrichtung mit rollstuhlgerechter Gartenanlage für beatmete Kinder und Jugendliche verwandelt. Zehn Kinder und Jugendliche zwischen 0 und 18 Jahren mit Intensivpflegebedarf finden hier ein Zuhause. Ob Langzeit- oder Kurzzeitpflege, das Kinderhaus versteht sich nicht als Pflegeheim, sondern als familiäre Gemeinschaft. Als eine der wenigen bundesweiten Einrichtungen geht das Kinderhaus Luftikus neue Wege in der außerklinischen Intensivpflege. Denn man ist davon überzeugt, dass jeder Mensch ein Recht auf ein möglichst selbstbestimmtes Leben hat. Deshalb liegt der Schwerpunkt in der bestmöglichen individuellen Förderung der kleinen und großen „Luftikusse". http://luftikus-kinderintensiv.de/kinderhaus

Hauner Verein, München

Der Hauner Verein ist ein Verein zur Unterstützung des Dr. von Haunerschen Kinderspitals in München. Er engagiert sich für die kleinen Patienten der Universitäts-Kinderklinik mit dem Ziel, ihnen den Aufenthalt in der Klinik so angenehm und genesungsfördernd wie möglich zu gestalten. Der Verein unterstützt Patienten, die an schwerwiegenden chronischen Erkrankungen leiden und keine Hilfe von Seiten der Krankenkassen oder durch öffentliche Träger erfahren. Er trägt zur Ausstattung der Klinik mit modernstem medizinisch-technischem Gerät bei und unterstützt bauliche Maßnahmen, sofern sie den Kindern direkt zu Gute kommen. http://www.haunerverein.de/

Roche Children's Walk

Seit dem ersten Roche Children's Walk vor 13 Jahren haben weltweit über 150.000 Mitarbeitende an 141 Roche-Standorten am globalen Benefizlauf teilgenommen und für hilfsbedürftige Kinder
und Jugendliche gespendet. Ein Teil der Spenden fließt in lokale Projekte der einzelnen
Roche-Länder. Mit einem weiteren Teil werden seit Beginn des Children's Walks Hilfsprojekte im
afrikanischen Malawi unterstützt. Als eines der am wenigsten entwickelten Länder der Welt benötigt
Malawi dringend Unterstützung. Fast die Hälfte der Bevölkerung ist unter 15 Jahren und mehr als eine halbe Million Kinder sind wegen HIV/AIDS zu Waisen geworden. (www.roche.com/childrenswalk).

Scheckübergabe

Freuten sich bei der Scheckübergabe über den großen Spendenbetrag (v.l.): Ulrich Winkel, Mitglied des ROMIUS Stiftungsrates, Claudia Böckstiegel, Vorsitzende des ROMIUS Stiftungsrates, Cord Jensen, 2. stellvertretender Betriebsratsvorsitzender der Roche Pharma AG,
Astrid Rüsing, Leiterin des Kinderhauses Luftikus, Uwe Nübel, Geschäftsführer Kinderhaus Luftikus, Stefanie Baiter, Öffentlichkeitsarbeit Kinderhaus Luftikus,
Dr. med. Nayla Samina Shazi-König, Geschäftsführung Verein Neuro-Kids, Adrian König,
Dagmar Baake, Vorsitzende des ROMIUS Stiftungsvorstandes, Beatrixe Linder, Mitglied des ROMIUS Stiftungsvorstandes.

zurück

Spenden

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, helfen Sie uns helfen. Ihre Spende erreicht uns unter folgender Bankverbindung:

ROMIUS Stiftung
Deutsche Bank Lörrach
Kto.-Nr. 2100717
BLZ 683 700 34
IBAN: DE28 6837 0034 0210 0717 00
BIC: DEUTDE6F683