Weiter zum Inhalt

Mittelverwendung

15. Roche Children’s Walk am 14. Juni: Spenden und laufen Sie mit!


Let’s go!

Grenzach/Mannheim/Penzberg/Berlin/Waiblingen. Alle Mitarbeitenden der deutschen Standorte sind wieder herzlich eingeladen, am traditionellen, weltweiten 15. Roche Children's Walk teilzunehmen. In diesem Jahr findet der Benefizlauf am Donnerstag, den 14. Juni, statt. Die Spenden der Mitarbeitenden, die bei dieser Aktion zusammenkommen, fließen in drei Kinderprojekte in Deutschland, die die ROMIUS Stiftung nachfolgend kurz vorstellt. Wie jedes Jahr verdoppeln die Roche-Gesellschaften anschließend den gesammelten Betrag: Dieser Teil wird zur Unterstützung von Projekten in Entwicklungsländern wie Äthiopien, Malawi und den Philippinen verwendet.

Mitarbeiterspenden gehen an drei ausgewählte Projekte

Die ROMIUS Stiftung hat diesmal drei Organisationen ausgewählt, die im Rahmen des Mitarbeiter-Projektaufrufs vorgeschlagen wurden. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie in diesem Jahr die „Vereinigung zur Hilfe für psychisch kranke Kinder und Jugendliche e.V." in Freiburg, die „Deutsche Leukämie-Forschungshilfe, Aktion für krebskranke Kinder" in Mannheim, sowie den Verein „Frühstart ins Leben", in München.

1. Freiburger Vereinigung zur Hilfe für psychisch kranke Kinder und Jugendliche e.V.

Die Freiburger Vereinigung zur Hilfe für psychisch kranke Kinder und  Jugendliche e.V. wurde 1976 von Mitarbeitern der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kindes- und Jugendalter, Universitätsklinikum Freiburg (KJPP) gegründet, um psychisch kranken Kindern und Jugendlichen unbürokratisch zu helfen. Außerdem sollten Therapiemaßnahmen auf den Stationen finanziert werden, für die es damals keine Kostenträger gab, z. B. die Musiktherapie. In der Zwischenzeit wurde eine Vielzahl von Projekten im stationären Bereich verwirklicht, welche das Leben der Kinder in der KJPP verbessert und die Therapien bereichert haben. Der Verein diente als Vorbild zur Gründung weiterer Vereine mit der gleichen Zielrichtung in vielen anderen Städten. Diese Hilfsangebote sind wichtig, denn: „Psychisch kranke Kinder haben keine Lobby".

Mit den Spenden soll die Anschaffung einer Trampolinanlage finanziert werden. Das Trampolinspringen könnte man in den therapeutischen und pädagogischen Alltag einbauen, um so eine Förderung von z.B. der Koordinationsfähigkeit und des Gleichgewichtssinnes zu erreichen. Auf spielerische Weise werden Konzentration, Beziehungs- und Kommunikationsfähigkeit verbessert und so das eigene Selbstvertrauen gesteigert. Durch das „Hüpfen" werden Serotonin und Endorphine freigesetzt, was die Stimmung deutlich steigert, wodurch  - neben dem therapeutischen und pädagogischen Nutzen - der Alltag in der Klinik erträglicher gemacht wird. http://www.freiburger-kinderhilfe.de/

2. Deutsche Leukämie-Forschungshilfe, Aktion für krebskranke Kinder in Mannheim

Die Deutsche Leukämie-Forschungs-Hilfe, Aktion für krebskranke Kinder, Ortsverband Mannheim e.V., wurde 1979 in Mannheim gegründet. Bei den Mitgliedern des Vereins handelt es sich um Eltern krebskranker Kinder, Ärzte und Freunde, die sich zusammengeschlossen haben, um gemeinsam etwas gegen den Krebs bei Kindern zu unternehmen. Das Ziel des Vereins liegt in der Forschungsförderung auf dem Gebiet der kindlichen Krebserkrankungen, in der Beratung und finanziellen Unterstützung von Eltern leukämie- und tumorkranker Kinder sowie in der Unterstützung des Kinderklinikums Mannheim beim Ausbau der personellen, finanziellen sowie technisch-diagnostischen Ausstattung. Darüber hinaus unterstützt der Verein das Elternhaus in der Nähe der Mannheimer Klinik, die Wunschbox im Klinikum Mannheim, Klinikclowns und die ambulante Familienbetreuung.

Mit den Spenden soll die Instandhaltung des Elternhauses am Klinikum Mannheim unterstützt werden. Konkret handelt es sich um die Anschaffung zahlreicher Einrichtungsgegenstände wie Sessel, Sofa und Kühlschrank für den Gemeinschaftsraum sowie Gardinen für die Elternschlafzimmer. https://www.krebskranke-kinder.de/)

3. FrühStart ins Leben e. V., München

FrühStart ins Leben ist ein gemeinnütziger Verein, der 2005 von Ärzten und Pflegekräften am Klinikum Großhadern gegründet wurde und es sich zur Aufgabe gemacht hat, Familien zu unterstützen, deren Kinder ungeplant als Frühgeborene auf die Welt kommen. Der Verein „Frühstart fürs Leben" beherbergt neben Ärzten und Pflegepersonal auch unzählige Frühchen-Familien als Mitglieder und ermöglicht neben gemeinsamen Veranstaltungen insbesondere die Realisierung verschiedener Projekte, um den betroffenen Familien diese schwere Zeit so einfach wie möglich zu gestalten. Bisher konnten durch Spenden bereits einige Projekte realisiert werden, wie z. B. die Einrichtung eines Elternzimmers auf der Intensivstation sowie der Aufbau einer Frauen­milchbank für extrem unreife Frühgeborene, deren Mütter kurz nach der Geburt noch keine Muttermilch zur Verfügung stellen können.

Aber auch die Unterstützung von früh verwaisten Eltern erfordert spezielles Wissen mit Fähigkeiten und Verständnis in der Begleitung. Deshalb soll aus den Spendenmitteln der Aufbau einer professionellen Trauerbegleitung finanziert werden. http://www.fruehstartinsleben.de/ 

Machen Sie mit und verhelfen Sie Kindern zu einer besseren Zukunft. Wir zählen am 14. Juni auf Sie, denn nur gemeinsam können wir die Lebensbedingungen von vielen jungen Menschen verbessern.

Überweisungen sind ab sofort möglich

Die Spendenabwicklung läuft über die ROMIUS Stiftung, die dafür sorgt, dass die Spenden ohne Verwaltungskosten wirkungsvoll eingesetzt werden und zu 100 Prozent bei den Hilfsprojekten ankommen. Sie können Ihre Spende schon jetzt und bis spätestens 25. Juni überweisen: 

ROMIUS Stiftung

Stichwort „Children's Walk 2018"
Deutsche Bank, Lörrach,
IBAN: DE28 6837 0034 0210 0717 00
BIC: DEUTDE6F683
 

 

„Deutschen Leukämie-Forschungshilfe, Aktion für krebskranke Kinder“ in Mannheim, Verein „Frühstart ins Leben“ in München, „Vereinigung zur Hilfe für psychisch kranke Kinder und Jugendliche e.V.“ in Freiburg

Die Mitarbeiterspenden kommen in diesem Jahr der „Deutschen Leukämie-Forschungshilfe, Aktion für krebskranke Kinder" in Mannheim, dem Verein „Frühstart ins Leben" in München sowie der „Vereinigung zur Hilfe für psychisch kranke Kinder und Jugendliche e.V." in Freiburg zugute.

zurück

Spenden

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, helfen Sie uns helfen. Ihre Spende erreicht uns unter folgender Bankverbindung:

ROMIUS Stiftung
Deutsche Bank Lörrach
Kto.-Nr. 2100717
BLZ 683 700 34
IBAN: DE28 6837 0034 0210 0717 00
BIC: DEUTDE6F683